Entertain - Album release.

30-10-2020

Entertain ist im Gegensatz zu "Altered Stems" oder "Rise and Decay" kein vollelektronisches Album, sondern der Versuch die kühlen synthetischen Sounds mit organischen Elementen - sprich handgespielten Instrumenten zu bereichern.

Sven Piayda (Record Of Tides), Chris Huff und Jan van Aachen haben mich bei diesem Projekt massiv unterstützt und sind auf einigen der Tracks zu hören. Mehr zur Entstehung des Albums

Das Album gibt es diesmal auch als echte CD (Digipack 4P), der ursprüngliche Plan diese während des Lockdown-Event's an die Frau und den Mann zu bringen hat sich erledigt. Wer eine CD möchte möge mich per e-Mail (music@primal-scapes.de) anschreiben oder eben auf Facebook anchatten. Wer mal im Essener Norden unterwegs ist, kann die zum Preis von 5 Euro (alternativ bei der nächsten Veranstaltung 2021 Sven und mir ein Bier ausgeben) gerne Covid-konform einsammeln, ansonsten verschicke ich die per Post.

01 - Each sunrise

02 - Afterlife

03 - Blackland

04 - Me and the machine

05 - Wearing winter

06 - Double faced

07 - Trigger me

08 - Way down

09 - What about

10 - Tango with esperanza

11 - Painting scapes

12 - Humming project

13 - Last song


Altered Stems

Altered Stems - Album release

12-06-2020

Relaese über zany music, Distribution und Download über archive.org.

Das Album entstand durch eine spontane Zusammenarbeit mit Record Of Tides nach dem Prinzip, das jeder alternative Versionen bestehender Tracks des anderen erstellt, sprich nach dem "Sing my song" Prinzip.

Sven (Record of Tides) und ich kennen uns über das Electric Cafe Ruhr, hatten auch Anfang dieses Jahres beide live im Medienbunker Marxloh gespielt. Eines Abends (beim durchlüften der Ohren nach dem Mastering) hörte ich mich bei einem guten Glas durch ein Album von Sven und blieb bei einem Track hängen, zu dem ich eine einfache Idee hatte.

Ohne vorher um Erlaubnis zu fragen, habe ich die DAW angeworfen und aufgenommen. Am nächsten Morgen hab ich die Aufnahme dann (etwas verunsichert wie die Reaktion ausfallen würde) mit einer kurzen Erklärung an Sven geschickt, und war sehr erfreut und gleichzeitig erleichtert, daß seine Reaktion so positiv ausfiel.

Ab da nahm das ganz von selbst Fahrt auf, nach dem Motto "einen kann ich noch" habe ich dann irgendwann verstanden, als mir Sven eine alternative Version eines meiner Tracks zugesandt hat, warum die Musiker sich bei "Sing my song" freuen wie ein Goldgräber.

Musikalische Ansätze zu mischen, und eine andere Sichtweise auf eigene Songs zu bekommen, ist Großartig! Das Album ist kein Kind einer langen Planung sondern eher von "Bock drauf" und "spontan einfach machen".

Habt genau so viel Spaß, wie wir während der Produktion hatten.


Rise & Decay - Album release.

07-04-2020

Ursprünglich war mein erstes richtiges Album als CD-Kleinserie geplant, die aktuelle Lage hat mich zu der Entscheidung kommen lassen, dieses nun digital öffentlich zu tun.

Die Stücke wurden zwischen Oktober 2019 und den alles sehr verändernden Tagen im April 2020 geschrieben, und sind mehr oder weniger in chronologischer Reihenfolge. Über den Titel des Albums gäbe es zu sagen, es geht um die trügerische Freundlichkeit, die im Begriff "Gang des Lebens" steckt. Leben werden geboren - Leben stirbt. Dinge entstehen und Dinge zerfallen. Wann immer das passiert ist es anscheinend für die Menschen eine krasse Erfahrung, die sich so sehr von dem freundlichen Unterton des Begriffs unterscheidet.

Ich hoffe Euch gefällt es

Download des kompletten Albums

01 - Sir Tangerine Deckard

02 - City skyline

03 - Blanc de noir

04 - Blackland

05 - Lost snapshot

06 - Sleepless

07 - Wearing winter

08 - 7 a.m.

09 - Layer down

10 - God's mercy

11 - Last song